Gefunden und Gefreut

Gefunden bei Shortnews zu einem Artikel über Antisemitismus von links:
„Link“

„kein Antisemit, wenn man den Krieg gegen Gaza und Palästina kritisiert!
Das wird aber allen Kristikern vorgeworfen, dabei gibt es in Israel selbst viele Friedensaktivisten.
Es gibt aber auch bei uns in Deutschland Gruppen, die sich „Links“ oder „Antifa“ nennen, aber in keinster Weise als links einzustufen sind.
Diese Gruppen rechtfertigen den Krieg gegen den Irak, rufen zum Krieg gegen den Iran auf, präsentieren auf ihren Demos US- und Israel-Flaggen und schimpfen auf linke Kritiker, die die aggressive Politik Israels kritisieren.

Eine Gruppe, die sich als antifaschistisch und kommunistisch bezeichnet, bzw. assoziiert, ist die GGDN (Gruppe gegen deutsche Normalität)

http://ggdnkoethen.blogsport.de/…

Eine weitere ist die Gruppe „Nokrauts.Antifa“

http://nokrauts.antifa.net/

Beide Gruppen treiben im ganzen Bundesgebiet ihr Unwesen, manchmal unter anderem Namen, sie betreiben Kriegshetze und Volksverhetzung gegen islamsche Staaten.
Ich weiß nicht, ob diese Leute vielleicht vo Staat bezahlt werden, um die Linke zu unterwandern oder zu spalten, auf jeden Fall unterstützen sie den aggressiven, kapitalistischen Imperialismus, sie unterstützen auch Frau Knobloch.

Also, Kritik am Krieg muß doch wohl erlaubt sein, da ist man doch kein Antisemit!?
Ich halte von Religion sowieso nichts, egal welcher Art, bin also neutral.“